Startseite > News reader

Sportpark Leppe - Gemeinde und VfL Engelskirchen ziehen bei der Realisierung an einem Strang!

08-04-2014 08:47 by Ralf Eschbach

Der zentral gelegene Sportplatz in der Leppestraße ist in den über 50 Jahren seit seiner Eröffnung nicht nur „in die Jahre“ gekommen, sondern in einem Zustand, der dringend Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen erforderlich macht. Und dies ist umso wichtiger, wenn man bedenkt, dass dieser Platz den einzigen in der Gemeinde darstellt, der öffentlich zugänglich ist, d.h. auf dem ganztägig gespielt und Sport betrieben werden kann. Es ist der einzige Sportplatz der Gemeinde, auf dem regulär Schulsport schon von der Grundschule an (z.B. Bundesjugendspiele) stattfinden kann. Und dieser Platz bietet als einziger die Möglichkeit, auch die breite Palette der Leichtathletik auszuüben und zu fördern.

 

Bürgermeister Dr. Karthaus bestätigte, dass der VfL aus seiner Sicht gerade in der Leichtathletik große Erfolge aufzuweisen hat – sowohl sportlich gesehen wie auch gesellschaftlich (durch hohe Teilnehmerzahlen und alljährliche Erfolge, z. B.  „in Sachen Deutsches Sportabzeichen“). Er hob hervor, dass der Breitensport nicht nur als wichtiger Baustein zur Integration anzusehen ist, sondern ebenso eine unentbehrliche Funktion zur Gesundheitsförderung und zur Prävention hat. Bei zunehmender Bedeutung von Inklusion und Lösung des „Demografieproblems“ nehme der Breitensport auch in der Entwicklung unserer Gemeinde einen wichtigen Platz ein. Es sei daher auch aus Sicht der Gemeinde ein echtes und erstrebenswertes Ziel, das Gelände an der Leppe in einen modernen Platz zu verwandeln.

 

Hierzu ist erforderlich, dass der Ascheplatz in einen Kunstrasenplatz umgewandelt wird und um das Fußballfeld eine umlaufende vierspurige Kunststoffbahn angelegt wird.

 

Der Bürgermeister wird dieses Ziel nach besten Kräften unterstützen, packen wir´s an!

 

Als ersten Schritt koordinierte der Bürgermeister einen gemeinsamen  Ortstermin mit der Sportpolitischen Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Frau Michaela Engelmeier-Heite, , die zugleich Mitglied im Sportausschuss des Deutschen Bundestags ist. Hilfe wurde auch von dort zugesagt.

 

Der VfL Engelskirchen wird sich zusätzlich der „Hausaufgabe“ widmen, in Kürze einen konkreten Plan vorzustellen, der die bauliche Beplanung des Geländes und die Aspekte der Finanzierung und der zeitlichen Planung umfasst.

Go back